Gemeinsam neue Ideen umsetzen ...
Gemeinsam neue Ideen umsetzen ...
Gemeinsam neue Ideen umsetzen...
Gemeinsam neue Ideen umsetzen...

Die Idee

1. Der Vorlauf


Im Frühsommer 2014 luden der ehem. Bürgeremeister, Herr Holger Richard, und der Ortsrat Remsede den Kirchenvorstand der Kirchengemeinde St. Antonius Remsede zu einem Gespräch über die weitere Nutzung des Schulgebäudes. Nach Vorgesprächen mit anderen Remseder Vereinen und Verbänden war deutlich geworden, dass Remsede selber die Schule als öffentlichen Raum nicht tragen könne. Unter Einbeziehung weiterer Fragestellungen (u.a. Sanierungsbedarf des Treffpunktes, Dorfgestaltung, die Entwicklung des Kindergartens zur Eingruppigkeit) wurde gemeinsam die Grundidee entwickelt, durch die Veräußerung der Schule und des Treffpunktes den Umbau und die Teilumnutzung des Kindergartens zu finanzieren, um langfristig in Remsede adäquate öffentliche Räume für Vereine, Verbände und Gruppen vorhalten und finanzieren zu können.

 


2. Ausgangssituation

 

Wie oben angeführt, sollte das Schulgebäude ursprünglich veräußert werden; mit der Vermietung an den Verein für heilpädagogische Hilfe konnte man in der Folge eine andere sehr gute Nutzungsmöglichkeit entwickeln. 

 

Der Treffpunkt ist als öffentliches Gemeindehaus von der Kirchengemeinde angemietet; Eigentümerin ist die Gemeinde Bad Laer. Der Treffpunkt weist aus unserer Sicht einen erheblichen Sanierungsbedarf auf. Neben energiesparenden Maßnahmen (Isolierung, Fenster, Heizungsanlage) sind unterschiedlichste Baumängel zu beheben und grundlegende Schönheitsreparaturen durchzuführen. Die Sanierungskosten werden nicht unerheblich sein – für politische Gemeinde und Kirchengemeinde. Der Treffpunkt ist in seiner Struktur ein kleines Einfamilienhaus. Größe und Zuschnitt der einzelnen Räume sind nur sehr bedingt für die Arbeit von Gruppen und Vereinen geeignet. Aufgrund des Zustandes des Treffpunkts, des Raumangebotes und der sehr reduzierten Beheizung im Winter sind in den vergangenen Jahren zunehmend Gruppen in andere private und öffentliche Räume ausgezogen.

Auf dem Hintergrund der Bevölkerungsentwicklung in Remsede (Rückgang der Geburtenzahlen) war der Übergang des Kindergartens St. Antonius von der Zwei- zur mittelfristigen Eingruppigkeit von uns seit zwei Jahren prognostiziert und kommuniziert worden. Mit dem Trägerwechsel zum 01. August 2014 (neuer Träger: Kath. Kirchengemeinde Mariae Geburt Bad Laer) konnten wir Kündigungen vermeiden, Synergieeffekte mit den anderen beiden katholischen Kindertagesstätten erreichen und die strukturellen Nachteile einer Kleinsteinrichtung kompensieren.

 

Zum Kindergartenjahr 2015/2016 liegen derzeit 4 Anmeldungen vor, es wird voraussichtlich eine Gruppenstärke von 23 Kindern erreicht. Auch wenn es in Remsede traditionell einige Anmeldungen im Verlauf des Jahres gibt, werden wir die Zweigruppigkeit nicht erhalten können. Der weit überwiegende Teil der Remseder Kinder (über 90%) wird in diesem Kindergarten betreut; Abgänge nach Bad laer resultieren vor allem aus dem größeren Leistungsangebot der Bad Laerer Kindertagesstätten. Aufgrund der uns vorliegenden Zahlen gegen wir sicher davon aus, dass eine Eingruppigkeit mittel- und langfristig erhalten werden kann. Die Kirchenvorstände von Remsede und Bad Laer wollen alles dafür tun, um die Existenz der Einrichtung entsprechend zu sichern.

 

Der Kindergarten ist mit seinen zwei Gruppenräumen, seinen vielen Funktionsräumen und seiner Bewegungshalle für 50 Kinder ausgelegt - in Zukunft werden diesen aber nur noch 20 bis 25 Kinder nutzen. Ein Umbau der Einrichtung bietet dem Kindergarten zudem die Möglichkeit, neue konzeptionelle Ansätze auch räumlich umzusetzen und die Zukunft der Einrichtung zu sichern.


Ziele und Effekte der Teilumnutzung

  • Quantitative Verbesserung des öffentlichen Raumangebots
  • Finanzielle Synergieeffekte im Bereich der energetischen und personellen Nebenkosten
  • Auflösung des Sanierungsstaus, erhebliche Verbesserung des Gebäudestandards
  • Langfristige Absicherung des öffentlichen Raumangebotes
  • Sicherung des Kindergartens St. Antonius

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kath. Kirchengemeinde St. Antonius Remsede